LOG 002: Wer und wo ist JONUSDAMAN?

Nach einer dreiwöchigen Spielpause (Urlaub, off the grid) ein erstes Spiel, um mich wieder einzugewöhnen: und da passierte mir die Begegnung mit den Spuren eines Mitspielers. Nein, ich habe ihn nicht selbst getroffen, sondern seine Spuren im Sternensystem Cheltovikat gefunden, wo er den Planeten UMSKYVINISKO benannt hat, ebenso wie vereinzelt Fora und Fauna. Ich habe versucht Jonusdaman im Netz aufzuspüren, doch vergeblich. Dennoch, ich bin aufgeregt, will mich noch ein wenig umtun, um vielleicht jene Wegpunkte zu finden, die von ihm entdeckt wurden. Ein Foto wäre doch nett von einem Ort, an dem sich JONUSDAMAN, der unbekannte Mitspieler, kurz vor mir befunden hat. Doch das ist aufgrund der Größe des Planeten fast unmöglich. Karten gibt es ja leider keine.

Eine seltsame Erregung hat mich ergriffen, so als ob meine Begegnungen mit den NPCs bislang nichts wert gewesen wären. Aber nein, es sind liebenswerte Charaktere und wichtige Partner, um sein Reisebudget ein wenig aufzubessern, Schiffe zu kaufen oder wichtige Bestandteile für benötigte Technologie zu kaufen. Aber Jonusdaman ist immerhin einer, der wie ich, den Weg ins Ungewisse gewagt hat und sich auf den Planeten begeben hat, ein Mensch eben, einer, von dem man in der Einsamkeit des Universums ein wenig Response und Anregung erwarten kann. Gleichzeitig bin ich mir nicht sicher, ob ich ihn je auf einem anderen Planeten „wiederbegegnen“ werde.

Apropos: Auf Youtube wurde auf den generellen Widerspruch hingewiesen, dass man im Verlauf der Reise zwar Planeten, ausgewählte Flora und Faune, und auch Wegpunkte entdecken und benennen könne, dass aber andrerseits schon viele Spuren vorhanden seien, etwa abgestürzte Raumschiffe oder Stützpunkte eben. Zudem wären auch die verschienenen Alienrassen, denen man begegnete und deren Sprachen man rudimentär erlernen könne, genug Beweis, es nicht mit unberührtem Land zu tun zu haben.

Welch philisterhafte Argumentation! Als gäbe es im Laufe der Geschichte des Homo Sapiens nicht genügend Beispiele, wo dieser in bereits bewohnte Gebiete eingefallen sei, und diese als SEINE Entdeckung gefeiert habe, Ressourcen entnommen und seine eigenen Machtstrukturen aufgebaut hat. Weder Amerika war unentdeckt, noch Australien oder Neuseeland, als die ersten Europäer begannen, sie in ihren Sprachen zu benennen und die usprünglichen Bewohner unterwarfen. Insofern müßte man die Argumentation umkehren und dem Team von Hello Games nicht ihre Widersprüchlichkeit vorwerfen, sondern die von ihnen betriebene Wiederbelebung eines alten kolonialistischen Verhaltens, das uns Menschen wohl zutiefst zu eigen ist.  Aber über den kolonialistischen Gestus des Spiels werde ich wohl später etwas ausführlicher zu berichten haben.

csgl1fawiaa2fhe
Von JONUSDAMAN auf UMSKYVINISKO entdeckte Kreatur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s