NMS Galactical Hub, Teil I

Wie groß der Wunsch des Harten Kerns der NMS Reisenden ist, miteinander etwas zu tun, kommt in einer neuen Initiative namens NMS Galactical Hub zum Ausdruck, zu der es seit dem Neuen Jahr einen Thread auf Reddit gibt. Ich wurde darauf durch ein Video von Just Jarrod aufmerksam, das nun von zahlreichen Youtuber unter dem Stichwort NMS Galactic Hub Journey nachgeahmt haben. Die Idee scheint im englischsprachigen Raum gut angekommen zu sein.

Was ist nun das NMS Galactical Hub? Statt alleine zu reisen, läßt man sich in einer definierten Region namens Rentocniijik Response nieder, erforscht dort gemeinsam Planeten und Monde dieser Region und teilt die gemachten Entdeckungen miteinander. Statt dem eigentlichen Ziel des Spieles („Zentrum“) haben Spieler eine eigene Region („Hub“) an der Peripherie definiert, die leicht zu erreichen ist, die gemeinsam entdeckt und über die intensiv diskutiert werden soll. Dem unrealistischen und impotenten Wunsch, ein ganzes Universum zu wollen, wird Realismus entgegengesetzt: Reisende sich zusammen, um gemeinsam ein Stück weit in Eigeninitiative forschen zu können. Dies läßt auch Hello Games aufhorchen und veranlaßt zu einem Tweet aufhorchen:

screenshot_91.png

Die InitiatorInnen auf Reddit fassen das Unterfangen folgendermaßen zusammen:

Das Universum von No Man’s Sky ist ein einsames. Obwohl Spieler gelegentlich aufeinander treffen, kommt auch das nur selten zustande. Zwar könnte die gesamte Community niemals das komplette Universum von NMS katalogisieren, aber eine ernsthafte Gruppe von EntdeckerInnen sollte imstande sein, eine komplette Region zu erforschen. (Die Namen von Regionen finden sich unterhalb jenen des Sternensystems auf der Galaktischen Karte.)

Das Ziel des Projektes ist es, ein – am besten ein kleines – HUB in der Euklid Galaxy zu erschaffen. Einen Ort, wo Reisende sich eine Weile aufhalten, um die Sternensysteme darin zu erforschen, in denen „Entdeckungsmarker“ gesetzt werden können, die überall aufscheinen, wenn auf der In-Game Karte nach Entdeckungen gescannt wird. Die Erforschung der gesamten Region ist zwar nicht das Hauptziel des Unterfangens, könnte aber möglicherweise gelingen.

(Übersetzung aus dem Englischen: Nomasky)

Und auf Reddit finden sich dafür zahlreiche Hilfestellungen:

  • Hilfestellungen für die Navigation im Hub
  • Möglichkeiten, interessante Entdeckungen zu teilen
  • Bereits gemachte Entdeckungen selbst zu besuchen, weil man auf alle Fälle ohnehin in der „Nähe“ ist.

Es ist geplant, die entsprechende Gebrauchsanweisung samt den dafür notwendigen Apps in einem zweiten Teil in deutscher Sprache vorzustellen.

Sich sehen wird man sich allerdings in der Region weiterhin nicht. Aber vielleicht macht das Hello Games eines Tages möglich. Einer ist jedenfalls schon im HUB und entdeckt fröhlich vor sich hin: CommanderGan0n.

QZ3l9lG.jpg

Ofunakataga // Rentocniijik Expanse

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s